Tsunetane Chiba (1118 - 1201): mächtiger Lokalfürst (Seine Ländereien sind in der Landkarte auf der Seite der Personen als Nr. 25 eingezeichnet) der Provinz Chiba. Zu seinen Söhnen zählten der älteste Sohn und Erbe Tanemasa, der zweite Sohn Tanenari, der dritte Sohn Tanemichi, der vierte Sohn Taneyori und der fünfte Sohn Taneharu. Der Stamm Chiba mit dem angesehenen Lokalfürsten Tsunetane an der Spitze war Taira-Anhänger. Die Gesinnung innerhalb der Söhne war jedoch in zwei Lager gespalten. Der Stammhalter Tanemasa, der zweite Sohn Tanenari und der dritte Sohn Tanemichi wollten der offiziellen Zugehörigkeit entsprechend weiter mit der Familie Taira ihre Zukunft sichern, während der vierte Sohn Taneyori und der fünfte Sohn Taneharu sich schon früh Minamoto zugewandt hatten. Auf Yoritomos Aufruf im Jahr 1180 zur Mobilmachung antwortete Tsunetane mit seiner Bereitschaft zur Gefolgschaft. Yoritomo selbst vertraute diesem alten Stammesführer wie seinem Vater. Seitdem spielte Tsunetane eine aktive Rolle in Yoritomos Armee und später in dessen Samurai-Regierung. Im Januar 1184 marschierte Tsunetane in der Hauptarmee unter dem Kommando von Noriyori Minamoto über Seta in die Hauptstadt.