Taneyori Chiba: Vierter Sohn von Tsunetane Chiba. Der Stamm Chiba mit dem angesehenen Lokalfürsten Tsunetane an der Spitze war Taira-Anhänger. Die Gesinnung innerhalb der Söhne war jedoch in zwei Lager gespalten. Der Stammhalter Tanemasa, der zweite Sohn Tanenari und der dritte Sohn Tanemichi wollten der offiziellen Zugehörigkeit entsprechend weiter mit der Familie Taira ihre Zukunft sichern, während der vierte Sohn Taneyori und der fünfte Sohn Taneharu sich schon früh Minamoto zugewandt hatten. Taneyori diente in jungen Jahren als Gardensamurai in der Hauptstadt und lernte den Mönch Mongaku. Er wurde sein Schüler. Taneyori knüpfte über Mongaku Kontakt zu Yoritomo, als dieser noch im Verbannungshaus unter Hausarrest stand, und fand in Yoritomo seinen zukünftigen Herrn.