Shoshun Tosanobo war Onkel von Konnomaru Shibuya. Nach dem Sieg von Yoshitsune Minamoto gegen Taira in der Seeschlacht von Dannoura im Jahr 1185 wurde Yoshitsune von Yoritomo verstoßen und verfolgt. Yoritomo schickte ein Mordkommando nach Kyoto und versuchte Yoshitsune ermorden. Dafür suchte Yoritomo aus seinen Gefolgsleuten einen Kommandanten. Nur niemand wollte diese Aufgabe übernehmen. Shoshun bewarb sich um diesen Auftrag und Yoritomo ernannte ihn zum Kommandanten des Mordkommandos von Yoshitsune. Shoshun führte seine kleine Truppen nach Kyoto an, griff in der Nacht Yoshitsunes Haus an, aber seine Truppe wurde von Yoshitsunes Gefolgsleuten niedergeschlagen und Shoshun wurde hingerichtet.