Morinaga Ando war ein treuer Stammesangehöriger Yoritomos von erster Stunde der Verbannung. Er heiratete die Tochter der Nonne von Hiki, Yoritomos Amme.  Morinaga Ando und die Tochter der Nonne von Hiki waren die Verwalter von Yoritomos Verbannungshaus und kümmerten sich um alles, was Yoritomo während der Verbannung brauchte. Morinaga Ando kämpfte in Yoritomos Truppe gegen Taira, nahm schon am ersten Aufstand in der Provinz Izu von 1180 teil, und versteckte sich nach der Niederlage in der Schlacht auf dem Berg Ishibashiyama beim Stamm Takeda der Provinz Kai, wo Tokimasa Hojo und sein Sohn Yoshitoki ebenso Zuflucht fanden. Morinaga Ando stieß später zu Yoritomos wieder verstärkter Armee in der Provinz Awa. Er kämpfte im Genpei-Krieg stets in Minamotos Armee und trug zu Yoritomos Gründung der neuen Samurai-Regierung in Kamakura viel bei.