Ietada Kaneko (1138 – 1216): Juro. Stammesangehöriger von Yoshitomo und später Yoritomo. Er hatte in den Kriegen von Hogen und Heiji an Yoshitomos Seite gekämpft. Im Krieg von Heiji im Jahr 1160 bewachte er das Tor Sohekimon des Palastes und erkannte den als eine Prinzessin getarnten Tenno nicht, den er hätte im Palast festhalten sollen, und ließ ihn entkommen. Er floh nach dem verlorenen Krieg von Heiji mit Yoshitomo, verabschiedete sich unterwegs von Yoshitomo und tauchte in den Untergrund. Ietada kampfte am Anfang des Aufstandes von Yoritomo auf Tairas Seite, griff Yoshiaki Miura in dessen Burg Ikasajo und zeigte seinen viel beachteten Kampfwillen. Dann wurde er in der Provinz Musashi Yoritomos Stammesangehöriger. Im Januar 1184 marschierte Ietada in dem Sonderkommando von Yoshitsune Minamoto nach Uji und kämpfte gegen Yoshinaka Kisos Armee und dann gegen Taira in Ichinotani. Nach seinem großen Verdienst in den Schlachten gegen Taira diente er Yoritomo in Kamakura in der neuen Samurai-Regierung.