Kanehira Imai: Vierter Sohn von Kaneto Nakahara, Bruder von Kanemitsu Higuchi und Tomoe. Yoshinakas wichtiger General und einer der Vier Himmelskönige in Yoshinaka Kisos Armee. Er war ein loyaler, tapferer Samurai, fürchtete sich vor dem stärksten Gegner nicht und führte seine Truppen zu schnellen und wendigen Angriffen. Yoshinaka schickte Kanehira im Mai 1183 als Vorhut in den Kampf gegen Tairas große Armee in der Nordischen Küstenregion, während er selbst noch in der Provinzhauptstadt Naoetsu in Echigo verweilte. Kanehiras Truppe rückte nach Westen vor und schlug am 9. Mai Tairas Vorhut in Hannyano nieder. Kanehira führte in der Schlacht von Kurikara die mittlere Armee an und übernahm die Vorhut vor der Hauptarmee. Mit Kanehira gewann Yoshinakas Armee in Kurikara, Ataka und Shinohara gegen Taira. Im Feldzug von Yoshinaka in der Provinz Harima schlug Kanehira Seos Truppe nieder und tötete Kaneyasu Seo. Am 19. November 1183 begann der Aufstand von Kisos Truppe in der Hauptstadt, Kisos Soldaten setzten den Hof des ehemaligen Tennos in Brand und schlugen die Truppen Goshirakawas nieder. Yoshinaka nahm Goshirakawa im Hausarrest. Am 19. Januar 1184 übernahm Kanehira die Verteidigung in Seto in der Provinz Omi, kämpfte gegen die anrückende Armee Minamotos unter dem Oberkommando von Noriyori und verlor. Kanehira wurde von den Soldaten der Armee von Noriyori getötet. Sein Kopf wurde zusammen mit den Köpfen von Yoshinaka, Kanemitsu Higuchi, Yukichika Nenoi und Chikatada Tate am Ostgefängnis zur Schau gestellt.