Stamm Miura: (Nr. 11) Yoshiaki, Yoshizane Okazaki, Yoshizumi Miura, Yoshimori Wada, Yoshitsura Sawara und Yoichi Sanada. Yoshiaki Miura war 1180 das über achtzig Jahre alte Stammesoberhaupt. Yoshizane Okazaki war sein jüngerer Bruder. Yoshizumi Miura und Yoshitsura Sawara waren Yoshiakis Söhne und Yoichi Sanada Yoshizane Okazakis Sohn. Der Stamm Miura war seit Generationen ein Minamoto-Anhänger und hatte seine Ländereien auf der Halbinsel Miura in der Provinz Sagami. Yoshiaki residierte in seiner Heimatburg Kinugasajo. Sein jüngerer Bruder Yoshizane Okazaki, etwa sechzig Jahre alt, war ein standhafter, besonnener Samurai, der mit seinem Sohn Yoichi Sanada nach der Mobilmachung gegen Taira zu Yoritomos Truppe stieß und an Yoritomos Seite kämpfte. Yoritomo und Tokimasa Hojo setzten strategisch auf die Truppe des Stammes Miura, aber Yoshizumi Miura und seine Truppe verspäteten sich wegen des stürmischen Wetters auf ihrem Weg zur Schlacht, sodass Yoritomos Truppe auf dem Berg Ishibashiyama eine vernichtende Niederlage erlitt. Dabei fiel Yoichi Sanada, dem Yoritomo den speziellen Befehl erteilt hatte, er solle den feindlichen Oberbefehlshaber Kagechika Oba verfolgen und töten. Yoichi konnte Kagechika nicht finden, war aber dessen jüngerem Bruder Kagehisa Oba begegnet. Es kam zum Duell zwischen Yoichi und Kagehisa, wobei Yoichi erstochen wurde. Die verspätet vorgerückte Truppe von Yoshizumi Miura zog wieder in ihre Burg Kinugasajo zurück, wo ihr Oberhaupt Yoshiaki die Stellung hielt. Die Burg Kinugasajo wurde von den Taira-Stämmen in der Nachbarschaft angegriffen und das alte Oberhaupt Yoshiaki beschloss die Burg allein zu verteidigen, damit seine jüngeren Söhne und Enkelsöhne Yoritomo Minamoto ausfindig machen und ihn unterstützen konnten. Yoshiaki fiel in diesem Verteidigungskampf. Yoshizumi Miura und Yoshimori Wada fanden auf See tatsächlich Yoritomo, Sanehira Dohi, Yoshizane Okazaki und Sadatsuna Sasaki in einem kleinen Boot und holten sie auf ihr Schiff. Der Stamm Miura besaß nun keine Heimatburg mehr und floh mit Yoritomo in die Provinz Awa. Yoritomo belohnte Yoshimori Wada nach dem Sieg gegen Taira in der Schlacht am Fluss Fujigawa für die Rettung auf See und ernannte ihn zum Leiter des Rates der Samurai in Kamakura.