Masachika Kamata: Sohn von Masaie Kamata, der nach der Schlacht von Heiji auf der Flucht mit Yoshitomo Minamoto ermordet worden war. Masachika hatte Yoshitsune schon gedient, als dieser auf dem Berg Kuramayama heranwuchs. Er war auf Kuramayama einer der langnasigen Spuke gewesen. Nachdem Yoshitsune nach Norden geflohen war, tauchte er unter. Als Yoshitsune aus Hiraizumi nach Nachi kam, suchte er wieder dessen Nähe. Masachika hatte sich in Nachi zum Bergasket ausbilden lassen und hieß nun Bergasket Getsuson. Er beschützte Yoshitsune und wich keinen Moment von seiner Seite. So begleitete er Yoshitsune aus Nachi in die Hauptstadt und lebte dort mit Yoshitsune, der alten Magd Same und dem Knecht Saburo E in einem Versteck. Masachika begleitete Yoshitsune und Aritsuna nach Katata, wo Yoshitsunes Onkel Yukiie verweilen sollte. Yoshitsune übernahm von Yukiie und den Seefahrerfamilien von Katata die Führung der Untergrundorganisation. Die früheren Untergrundkämpfer von Minamoto, die Yoshitsune auf Kuramayama gedient hatten, reisten zu der Burg von Yoshitsune und Masachika wurde einer der engsten Mitarbeiter von Yoshitsune. Masachika tauchte wieder unter, als Yoshitsune die Untergrundorganisation der Seefahrerfamilien von Katata auflöste und sich bei der Hauptstadtpolizei stellte. Als Yoshitsune zu Yoritomos Armee am Fluss Kisegawa ritt, war auch Masachika bei Yoshitsune.