Shigekuni Shibuya: (Nr. 9) Stammesangehöriger von Yoshitomo Minamoto. Shigekunis Vorfahren waren Minamotos. Er kämpfte im Krieg von Heiji an der Seite von Yoshitomo und Yukiie und floh nach der Niederlage in den Osten. Er und Hideyoshi Sasaki blieben im Dorf Shibuya in der Provinz Musashi. Einer seiner Söhne, Konnomaru, war Yoshitomos Dienstjunge, kümmerte sich nach dem Tod seines Herrn um dessen Geliebte Tokiwa und unterstützte später Tokiwas Sohn Ushiwaka, den späteren Yoshitsune, in Kyoto. Shigekuni adoptierte den zweiten Sohn von Hideyoshi Sasaki, Tsunetaka. Zunächst kämpfte Shigekuni in der Schlacht vom Ishibashiyama in Tairas Armee unter dem Oberkommandierenden General Kagechika Oba, aber er tolerierte, dass die Brüder Sasaki zu Yoritomos Truppe eilten. Da er sein Land von Taira erhalten hatte, musste er auf Tairas Seite kämpfen. Shigekuni wurde später Yoritomos Stammesangehöriger und kämpfte in Minamotos Armee.