Naozane Kumagai: (Nr. 20) Jiro. Er hatte im Krieg von Heiji an der Seite von Yoshitomo Minamoto gekämpft, musste aber nach der vernichtenden Niederlage mit Yoshitomo fliehen. Unter Tairas Herrschaft war er in der Provinz Musashi Verwalter von Tairas Ländereien. Er war ein Mitglied des Bundes der Grassamen. Naozane folgte Yoritomos Aufruf zum Aufstand gegen Taira und stieß in der Provinz Musashi zu dessen Armee. Naozane und sein Sohn Naoie, ein sechzehn Jahre alter Junge, marschierten im Januar 1184 im Sonderkommando von Yoshitsune Minamoto nach Uji mit. Naozane und Naoie überwanden als zweite Fußsoldaten die Brücke über den Fluss Ujigawa. Naoie wurde dabei verletzt und wurde nach dem Gefecht im Yoshitsunes Quartier an der sechsten Jo behandelt.