Sutoku (75. Tenno). Er übergab den Thron an Konoe und wurde der neue ehemalige Tenno Sutoku, während sein Vater, der ehemalige Tenno und Mönch, Toba, noch lebte und politisch aktiv war. Der Tenno Konoe starb sehr jung. Sutoku hoffte, dass nun sein Sohn, Prinz Shigehito, der nächste Tenno würde. Sein Vater, der ehemalige Tenno Toba, erzwang, dass Sutokus jüngerer Bruder (Goshirakawa) der Tenno wurde. Sutoku war sehr enttäuscht und trat gegen den Tenno Goshirakawa in den Krieg von Hogen ein, verlor den Krieg und wurde in die Provinz Sanuki auf Shikoku verbannt. Er durfte keinen Kontakt mit den Menschen außerhalb des Verbannungsortes haben, wünschte der Menschheit die Hölle und starb dort einen einsamen Tod.