Kenreimonin Tokuko (1155 – 1214): Tochter von Kiyomori und Tokiko. Sie wurde die Gemahlin des Tennos Takakura und gebar ihm den Prinzen Tokihito, der mit drei Jahren Tenno Antoku wurde. Ihre Trauer war groß, als der ehemalige Tenno Takakura, ihr Mann, mit nur einundzwanzig Jahren starb. Taira brannte die gesamten Häuser in Rokuhara und im Westen der achten Jo nieder und verließ die Hauptstadt. Sie und der Tenno folgten den Anweisungen des Familienoberhauptes Munemori und gingen auf eine lange, unsichere und beschwerliche Reise, zuerst nach Fukuhara, dann nach Dazaifu und schließlich nach Yashima. Am 24. März 1185 verlor Tairas Flotte in der Seeschlacht von Dannoura gegen Minamotos Flotte. Kenreimonin warf sich ins Meer, wurde aber von Minamotos Samurai gerettet. Sie wurde als Gefangene in die Hauptstadt gebracht. Man gewährte ihr in einem Tempel in der Hauptstadt ein von der Öffentlichkeit geschütztes Leben mit einigen Dienerinnen.