Die Dame des Gemachs Kirschblüte: Sakura. Tanzos Konkubine in Tanabe. Sie stammte von der Familie Taira ab und genoss Tanzos alleinige Zuneigung unter dessen dutzenden Nebenfrauen innerhalb des Schreins von Tanabe. Zumindest glaubte sie das. Ihre anerkannte Stellung basierte auf der Macht ihres Stammes. Tairas Anhängerschaft in Kumano verehrte die Dame des Gemachs Kirschblüte als ihre Anführerin. Ihr Einfluss auf die Taira-Fraktion unter den Schreindienern war groß. Außerdem stand sie in engem Kontakt mit dem Finanzberater von Taira, Rotnase Banboku. Als sich der Krieg zwischen Taira und Minamoto zuspitzte, Taira in Ichinotani verlor und Tanzo sich weigerte, Taira seine Treue zu geloben, drohte sie Tanzo damit, die Beziehung zu ihm zu beenden. Sie mobilisierte Tairas Anhänger in Kumano und hatte bereits alle Vorbereitungen dafür getroffen, dass sie und Tairas Anhänger sich von Banboku und dem Goldhändler Kichiji mit dessen Schiffen abholen ließen. Dann aber lenkte Tanzo ein und versprach ihr eine baldige Entscheidung. Mit dem manipulierten Hahnenkampf wurde die Dame des Gemachs Kirschblüte von Tanzo hereingelegt: Sie war der festen Überzeugung, Tanzo würde bald mit Kumanos Flotte auf Yashima eintreffen, um Taira zu unterstützen, und fuhr allein nach Yashima. Ihre Ankunft auf Yashima zusammen mit Banboku und Kichiji wurde von den Tairas mit großer Begeisterung wahrgenommen, als wäre sie eine Botin mit einer glücklichen Nachricht. Es stellte sich aber später heraus, dass Kumanos Marine bei Yoshitsunes Angriff auf Yashima nicht Taira unterstützte. Tairas Führung war in der Folge von der Dame des Gemachs Kirschblüte enttäuscht.