Yorimori Taira: 5. Sohn von Tadamori mit Ariko Ike (Zen-Nonne von Ike) und damit ein Halbbruder von Kiyomori, Tsunemori und Norimori Taira. Auch Herr Ike genannt. Er war zuerst der Gouverneur der Provinz Mikawa gewesen, nach dem Krieg von Heiji dann der Gouverneur der Provinz Owari. Yorimori hatte seine Mutter Ariko unterstützt, die von Kiyomori die Begnadigung des vierzehnjährigen Yoritomo Minamoto gefordert hatte, als Yoritomo allein auf der Flucht gewesen und von Yorimoris Mitarbeiter festgenommen worden war. Er war zeitweise Hauptsekretär. In den Augen der Familienmitglieder von Taira galt er als schwarzes Schaf der Familie und wurde von ihnen gemieden. Nur Kiyomori hielt ihn in die Familiengemeinschaft eingebunden. So unterhielt Yorimori als Einziger in der Familie Kontakt zu Yoritomo Minamoto, weil dieser ihm als Sohn seiner Lebensretterin Ariko regelmäßig Grüße schickte.