Tokiko: Die Erste Frau von Kiyomori, die ältere Schwester von Tokitada und Shigeko. Tokiko gebar Kiyomori zehn Kinder. Sie war mit der Hausfrauen- und Mutterrolle zufrieden und zog sich immer weiter in ihr Haus in Rokuhara und später im Westen der achten Jo zurück, während Kiyomori in seinen Aufgaben im Hof und in seinen Visionen aufblühte. Kiyomori hatte viele Nebenfrauen und Konkubinen, doch einzig in seiner Affäre mit Tokiwa, der jungen Witwe von Yoshitomo Minamoto, zeigte Tokiko Strenge und sprach ein Verbot aus. Weil Tokiko religiös war, wollte sich nicht, dass Kiyomori noch weiter aufstieg. Sie wurde Nonne und erhielt als Mutter der Gemahlin des Tennos den zweiten Rang von der Regierung. Man nannte sie daher offiziell Nonne des zweiten Ranges.