Tanenao Harada: Das stellvertretende Oberhaupt der Regionshauptstadt Dazaifu. Sohn des mächtigen Lokalfürsten Harada auf der Insel Kyushu. Er heiratete eine Tochter von Shigemori und schwor Taira die Treue. Nach der Flucht aus der Hauptstadt am 25. Juli 1183 setzte Taira große Hoffnung auf Dazaifu und die gesamten Familienmitglieder und Stammesangehörigen kamen nach Dazaifu. Aber der Gouverneur der Provinz Bungo, der Justizminister und der Adelige des dritten Ranges Yorisuke, widersetzte sich Tairas Plan. Dadurch verließen die ursprünglich tairafreundlichen Lokalfürsten wie Ogata, Matsuura, Betsuki und Usuki Tairas Lager. Nur Tanenao Harada unterstützte weiterhin Taira und stellte seine Häuser als Unterkunft zur Verfügung. Taira griff Dazaifu an, aber die Armee war durch die Flucht geschwächt und verlor. Taira fuhr von Yanaginoura mit Schiffen nach Yashima auf Shikoku und ließ sich dort nieder.