Michimori Taira: Sohn von Norimori Taira und stellvertretender Leiter des Mittleren Hofes. Er erhielt das Kommando über fünftausend Soldaten und wurde mit Shigemori nach Nara geschickt, um die aufmüpfigen Mönche der Tempel in die Schranken zu weisen. Er war an der Zerstörung der Tempel Kofukuji und Todaiji sowie an der Ermordung von über dreitausend Menschen beteiligt. Michimori wurde im April 1183 zu einem der beiden Oberkommandierenden Generäle des Feldzuges in die Nordische Küstenregion ernannt. Er führte die Nebenarmee in die Provinz Noto an und schlug Kisos Teilarmee unter Yukiie Minamoto nieder, aber seine Nebenarmee musste der Hauptarmee von Koremori zur Hilfe eilen, da Koremoris Hauptarmee in Kurikara eine verheerende Niederlage erlitten hatte. Sie zogen sich nach Ataka und Shinohara zurück, wo sie jedoch von Yoshinaka Kisos Verfolgungsjagd niedergeschlagen wurden.