Koremori Taira: Ältester Sohn des verstorbenen Shigemori Taira, der älteste Enkel Kiyomoris und damit der erste in der Erbfolge von Taira nach Munemori. Im September 1180 erteilte Kiyomori ihm und Tadanori Taira den Befehl, eine zehntausend Mann starke Armee nach Osten zu führen und Yoritomos Aufstand niederzuschlagen. Koremori war dreiundzwanzig Jahre alt und war ein bildhübscher adeliger Samurai. Munemori stellte dem Oberkommandierenden General Koremori einen erfahrenen Samurai, Sanemori Saito, als Kriegsberater zur Seite. Koremori und Tadanori unterschätzten Minamotos Armee, ignorierten Sanemori Saitos Warnungen und gerieten bei der Schlacht am Fluss Fujigawa in eine vollständige Niederlage. Die Soldaten flohen in die Hauptstadt.