Shizuka: Tochter des Trommelbauers Daijo Iso, der in der Tänzerinnensiedlung in Kyoto lebte. Yoshitsune Minamoto, damals noch Ushiwaka, hatte sich als Mädchen tarnen und Enzian nennen müssen, nachdem er aus Kuramayama geflohen war, und war in derselben Siedlung untergetaucht, in der die Trommelbauerfamilie lebte. Sie war im Alter von sechzehn oder siebzehn Jahren eine berühmte Tänzerin in der Hauptstadt. Shizuka sah Yoshitsune bei dessen Abschiedsfeier im Haus von Tokitada Taira zum ersten Mal nach langen Jahren wieder. Sie hatte ihn offensichtlich erkannt und sang von einem Hanffadenknäuel, der nur von Enzian gefärbt werden wollte. Bei der Inthronisierungsfeier des kleinen Tennos Gotoba im Jahre 1184 in Kyoto entdeckte Shizuka Yoshitsune im Zug der Gardensamurai. Sie hoffte auf ein Wiedersehen mit Yoshitsune bei einer Feier des Regenten Motomichi Fujiwara, aber Yoshitsune hatte seinen Besuch abgesagt. Shizuka überreichte deshalb dem Boten ein Liebesgedicht für Yoshitsune und er erkannte, dass sie ihn liebte. Inzwischen war eine junge Frau, Yurino Kawagoe, die Yoritomo und Masako für Yoshitsune zur Ersten Frau auserkoren hatten, aus Kamakura nach Kyoto unterwegs. Das machte Yoshitsune verlegen, weil er nur noch an Shizuka denken konnte. Yoshitsune holte Shizuka in ein kleines Haus auf seinem Grundstück, noch bevor die offizielle Braut aus Kamakura in Kyoto eintraf. Shizuka war überglücklich. Yoshitsune besuchte sie oft und schlief in der Nacht bei ihr. Shizuka war eine Nebenfrau von Yoshitsune und führte mit ihm und seiner Ersten Frau Yurino ein glückliches und harmonisches Leben.