Tameyoshi wurde in 1096 geboren und nach der geschlagenen Schlacht von Hogen in 1156 von den Stammesangehörigen von Yoshitomo hingerichtet. Er war das Familienoberhaupt von Minamoto. Er baute die Existenz seiner Familie in der Hauptstadt durch seine Annäherung an Tadazane Fujiwara und Yorinaga, den linken Minister auf. Er wurde der Direktor der sechsten Jo genannt. Sein Amt war der Direktor der Hauptstadtpolizei. Vater von Yoshitomo, Yorikata, Yorinaka, Tamemune, Tamenari, Tametomo, Tamenaka. Er war Enkelsohn von dem im Osten berühmten großen Krieger Yoshiie Minamoto (Hachiman Taro). Er und seine sechs Söhne (bis auf Yoshitomo) kämpften im Krieg von Hogen auf der Seite des ehemaligen Tennos Sutoku und dem linken Minister Yorinaga Fujiwara. Sie verloren den Krieg. Tameyoshi stellte sich bei Yoshitomo, hoffte auf eine Begnadigung, aber der Hof lehnte seine Begnadigung ab und er wurde von einem Stammesangehörigen von Yoshitomo geköpft.