Tako Fujiwara: Dame Omiya. Tochter von Kinyoshi Fujiwara. Sie war eine schöne, intelligente und gebildete Frau, die ältere Schwester von Sanesada Gotokudaiji. Sie war von Yorinaga Fujiwara adoptiert worden, bevor sie die Erste Frau des Tennos Konoe wurde. Konoe starb allerding jung und Tako war fortan verwitwet. Als sie dreiundzwanzig Jahre alt war, verliebte sich der achtzehnjährige Tenno Nijo in sie. Tako lehnte den Heiratsantrag seiner Majestät zunächst ab, zog dann aber doch in den Inneren Palast ein. Damit wurde eine große Sensation perfekt, da sie die Erste Frau von zwei Tennos wurde. Sie war am Anfang unglücklich über die Heirat, unterstützte ihren Mann Nijo aber mit ihrer Intelligenz. Auch dieser Tenno starb sehr jung und Tako wurde erneut Witwe. Sie zog sich in den Palast Omiya zurück und ihre Dienerinnen nannten sie Dame Omiya (Herrin des Großen Palastes). Als sie zweiundvierzig Jahre alt war, folgte sie dem von Kiyomori angeordneten Umzug des Hofes nach Fukuhara nicht und blieb im vereinsamten Kyoto zurück. Ihr jüngerer Bruder Sanesada besuchte sie in Kyoto und verbrachte eine Nacht in ihrem Haus.