Schauplätze

Schauplätze · 14. Februar 2020
Hiraizumi, Oktober 2009, analoge Aufnahme. Hier stirbt mein Held Yoshitsune. Er wähnte in Sicherheit vor seinem Bruder Yoritomo. Doch, sein Beschützer Hidehira Fujiwara ist tot. Sein Sohn Yasuhira ist von gewöhnlicher Kapazität. Er beugte Kamakuras Druck und tötet Yoshitsune. Benkei beschützt Yoshitsune vergebens allein mit seinem Riesenkörper. Diese Tragödie macht mich melancholisch. Doch die Reise ist wunderschön. Die Menschen sind freundlich.
Schauplätze · 17. Januar 2020
(Foto in www.asahi.com, 17.1.2020) Im Norden Kyoto entstammt der Fluss Kamogawa, wo mehrere hundert Jahre alte Zypressen stehen. Der Schrein Kibune Jinja verehrt Wasser. Von hier unweit ist der Tempel Kuramadera, in dem Yoshitsune, als Kind Ushiwaka genannt, unter der Aufsicht der Mönche aufwuchs. Im Winter, aber auch im Sommer ist die Natur wunderschön. Unbedingt reise wert.
Schauplätze · 09. November 2019
Der Berg Yoshino in der Präfektur Nara beherbergt den Tempel Kinpusenji, den Schrein Kinpu Jinja, den Tempel Yoshimizu ua. Eine der bedeutendsten heiligen Orte Japans. So suchten Yoshitsune, Shizuka, Benkei und Mitarbeiter Zuflucht vor Yoritomos Verfolgung, vergebens. Die Männer mussten in das noch tiefere Berggebiet hineingehen, wohin niemals eine Frau eintreten durfte. Shizuka musste sich von Yoshitsune verabschieden und sah ihn nie mehr lebend wieder.
Schauplätze · 17. August 2019
Yoritomo will nicht nur militärisch gegen Taira vorgehen, er etabliert parallel eine politische Basis in Kamakura auf. Eine neue Samurairegierung entsteht.
Schauplätze · 07. Dezember 2018
Ich besuchte im November 2018 die Schauplätze Kurikara in der Nähe von Kanazawa und Dannoura in der Nähe von Shimonoseki.